Über mich

Wie die Fotografie mich gefunden hat

Schon als kleines Kind habe ich es geliebt mit meiner blauen analogen Kamera wild herumzuknipsen. Anfangs hatte es mir vor allem die Blumenwelt angetan. Ich konnte nicht an einer einzigen Blume, egal wie klein und unscheinbar sie auch war, vorbeigehen, ohne ihre Schönheit mit meiner Kamera einzufangen. Auf diese Weise konnte ich die Welt um mich herum komplett vergessen…

Trotz meiner Faszination für die Fotografie schien es mir klüger eine akademische Laufbahn einzuschlagen, daher promovierte ich im Fach pharmazeutische Chemie. Ich bereue diese Entscheidung keineswegs, ich arbeite sehr gerne in diesem Bereich, doch der Gedanke an die Fotografie hat mich nie losgelassen…

Während meines Studiums und meiner Promotion war die Fotografie ein Mittel zur Entspannung. Mit der Zeit wurde mir allerdings klar, dass mir meine bisherigen Blumen- und Tiermotive nicht mehr genügten, ich wollte etwas Neues ausprobieren. So kam es, dass ich mich langsam an die Portraitfotografie herantastete. Mein erstes Model war meine wunderschöne kleine Schwester. Mir wurde bewusst, dass dieser Bereich der Fotografie eine gewisse Herausforderung für mich darstellte. Dank der Hilfe vieler wunderbarer Menschen konnte ich lernen mich zu verbessern und meine Ideen umzusetzen. Selbst vor der Kamera zu stehen war ebenfalls eine Erfahrung, die mir hinsichtlich meiner Fotografie sehr weiter geholfen hat.

Während ich lernte mit meiner ersten Spiegelreflexkamera umzugehen wurde mir bewusst, dass es nicht darauf ankommt die neuste und beste Kamera zwischen den Händen zu haben, sondern dass kreative Bilder vor allem durch die Menschen vor und hinter der Kamera entstehen.

Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Gesichtern und Menschen, die mit mir zusammen arbeiten wollen. Ich freue mich auf eure Nachrichten!

Eure Maren

Urheberrecht: Sämtliche Fotos und Texte auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen ohne meine Erlaubnis nicht veröffentlicht, kopiert und gar verändert werden.

So arbeite ich

Für meine Portraitaufnahmen verwende ich überwiegend natürliches Licht. Als Accessoires verwende ich sehr gerne natürliche Materialien, daher findet der Großteil meiner Shootings draußen statt. Bei Regenwetter allerdings verlagere ich das Shooting aber auch gerne mal nach drinnen. Ich fotografiere mit einer Canon EOS RP in Kombination mit folgenden Objektiven: Canon 85mm/f1.8, Canon 50mm/f1.8; Sigma 24mm/f1.4, Sigma 105mm/f2.8.

Portraitfotografie

Kreative und außergewöhnliche Portraitaufnahmen

Familienbilder

Babybauchshooting, Baby- und Kleinkindfotografie, Paare und Familie

Selbstportraits

All diese wunderschönen Orte und perfekten Momente... und nicht immer hat man ein anderes Model dabei...

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen

Video folgt

Schreibe einen Kommentar